Klockmannhaus, Hamburg

1/5

Gegenüber dem Hauptbahnhof von Hamburg beefindet sich auf dem Eckgrundstück das denkmalgeschützten Klockmannhauses. Wir wurden mit einer Machbarkeitsstudie zu bestehenden Sanierungsüberlegungen und alternativen Lösungen beauftragt.

 

Entwickelt wurde von uns ein Hotelkomplex in der 4-Sterne Kategorie als Zweibundanlage mit zentralem Versorgungskern und 156 Zimmern. Im Erd- und Tiefgeschoss waren Einzelhandelsflächen mit einem Mix aus kleineren Feinkostgeschäften konzipiert. Der Hoteleingang und -lobby erfolgte über die neue Platzsituation im Erdgeschoss.


Das 1. Obergeschoss beinhaltete die diversen Gastronomiebereiche, das 2. bis 12. Geschoss bietet Hotelzimmer Raum und im 14., zurückgesetzten Geschoss waren eine Sky-Lobby sowie Konferenzbereiche angedacht.


Die Parkplatzsituation für die Hotelgäste wurde durch ein stapelbares Parksystem gelöst. Durch die neue Platzsituation entstanden neben den Freisitzbereichen für Publikum und Hotelgäste zusätzliche Kurzzeitparkplätze für die Hotelgäste und öffentliche Besucher.

Adresse

Bauherr

Planung und Bauzeit

Baukosten

Steintorplatz 3, Hamburg

DBV Winterthur

2005

30 Mio. EUR